Küffmann und Partner Cup 2016

Bereits zum zweiten Mal besuchten die 2005er vom ETV Hamburg den Küffmann und Partner Cup.

Der Küffmann und Partner Cup ist ein sehr, sehr gut besetztes Turnier in Mönchen Gladbach. Der Veranstalter, der 1. FC Mönchen Gladbach, bietet allen Gästen ein hervorragend durchgeplantes Turnier auf ihrer sehr schönen Anlage. Im letzten Jahr erreichten die Jungs die Bronzerunde und belegten dort den zweiten Platz.

Turnier Modus

Der Turniermodus ist recht schnell erklärt. Das Turnier besteht aus zwei Turniertagen. Am ersten Tag spielen alle Mannschaften in 6er Gruppen eine Qualifikations-Runde. Je nach Platzierung spielt die Manschaft dann die Gold-, Silber oder Bronze-Runde. Auf Grund der hohen Dichte an Profi Clubs, sind in allen Runden an Tag zwei sehr atraktive Gegner für alle Mannschaften.

Tag 1

Nach der Anreise am Freitag ging es am Samstag endlich los und die Mannschaft freute sich auf einen tollen ersten Turniertag. In unserer Gruppe waren folgende Konkurenten mit denen wir um die Platzierung kämpften.

Celta Vigo ( E )

Hertha BSC Berlin

SG Bornheim blau

TSV Rudow

FSV Waiblingen

ETV Hamburg

Bereits am ersten Tag konnte man feststellen, dass unsre Jungs nicht ganz so in Form sind wie noch vor zwei Monateg beim Deichmann U11 Cup. Dennoch schafften sie es sich für die Goldrunde zu qualifizieren.

Wenn man bedenkt, dass die Mannschaft sich letztes Jahr für die Bronze Runde qualifizieren konnte und danach drei Spieler zum HSV gegangen sind, kann man wohl kaum von einem Leistungsabfall sprechen. Der Trainer Fuat Yilmaz hat es einfach drauf und natürlich auch die Spieler die immer das beste als Mannschaft aus sich herausholen.

Als kleines extra Sahnehäubchen haben die Jungs ganz nebenbei noch ein Freundschaftsspiel gegen den FC Liverpool spielen dürfen. Genau solche Begegnungen sind es die solche Turniere ausmachen.

ETV Hamburg und FC Liverpool
ETV Hamburg und FC Liverpool

Tag 2

Am zweiten Tag ging es dann also los in die Goldrunde, unsere Gruppe bestand aus folgenden Mannschaften.

Sporting Lissabon (P)

SG Massen

Brommapojkarna (S)

TSG Wieseck

ETV Hamburg

Am Ende fehlte den Jungs ein einziger Punkt um ins Achtelfinale zu kommen, sehr schade, aber sie erreichten Platz 23 von 72 Mannschaften. Vor dem ETV fast nur Nachwuchs Leistungs Zentren (NLZ) und hinter ihnen auch.

Die U11 vom ETV Hamburg hat sich mal wieder in unsere Herzen gespielt und international einen sehr starken Eindruck hinterlassen.

Glückwunsch Jungs!